About Me

Hi. Ich bin Vanessa Hitzfeld.
Geb. am 20.03.1986 in Kevelaer .
Künstlerin 

Ich werde offt gefragt wie ich zu dem gekommen bin, was ich mache. Streetart. …
Und kann man davon leben?
Ich kann dazu nur sagen. Es fühlt sich für mich so an. Als hätte es nie einen anderen Weg für mich geben können. Es ist ein bisschen wie ein vorgefertigter Weg. Den ich nur gehen muss. Damit alles gut geht. Meinem Gefühl und meiner Intuition folgen. Und das tuen was ich liebe.
Als Kind hab ich schon alles auf eine Karte gesetzt. Meine Schulhefte ähnelten eher Skizzenblöcke als Mathe oder deutsch Hefte. Es fühlte sich so an als müsse ich tuen was ich am besten kann. Malen Kunst, kreative sein… alles andere macht keinen Sinn.Ich blieb auf meinem Weg und alles hat sich gefügt.
 
Natürlich ist dieser Weg nicht der einfachsten. Aber er ist es wert  gegangen zu werden.
Wie jeder von uns hatte ich meine Unebenheiten auf diesem Weg. Aber wenn du mich fragst, sage ich dir immer, dass ich nichts ändern würde. Wieso den? Denn während meiner gesamten Reise habe ich meine Fähigkeiten verfeinert und bewiesen, dass meine Kunst in der realen Welt Ergebnisse erzielen. So können Sie heute von meiner langjährigen Erfahrung profitieren.


streetart ist nicht alles was ich tue…
Ich liebe es auf Leinwänden abstrakt zu malen. Mit verschiedenen Materialien zu experimentieren! Dies gibt mir  auch eine Grundlage dafür mich auf der Straße freier in der Kunst zu bewegen. Neue Dinge zu erproben und mutigere Schritte zu gehen. Und so meinen eigenen Stil zu finden.
Außerdem habe ich eine weitere Dimension für mich gefunden um kreativ zu sein. Hier werden Körper zu meiner Leinwand. Das ist was ganz anderes. Da mein Objekt dreidimensional und beweglich ist.Ich kann ebenfalls mit verschiedenen Materialien experimentieren.und in Verbindung mit dem kreativem Kopf einer  großartigen Fotografin mit der ich zusammen arbeite entstehen spannende neue Bilder.die Ua in Fasching Magazinen wider zu finden sind.

Nun stellt sich immer noch die Frage” Kann man den davon Leben”?
 Durch eure Wertschätzung ist es mir möglich mich und meine Kinder von meiner Arbeit als Künstlerin versorgen zu können.
In diesem Sinne Danke an alle die an mich glauben und meine Arbeit Wertschätzen!


künstlerischer Lebenslauf:

Seit meiner Kindheit nehme ich an Straßenmal-Wettbewerben teil. Natürlich Just vor fun, wobei schon immer mein Ziel war die Malerei mal zu meinem Beruf zu machen.

Mit 15 Jahren kamen dann die ersten Streetart Auftragsarbeiten hinzu, welche von Jahr zu Jahr mehr wurden.

2003 machte ich nach meinem Realschulabschluss ein Jahrespraktikum in einer Privatakademie in Lage/Westfalen mit der Fachrichtung Freie Kunst und Restauration. 

2004 begann ich eine Ausbildung zur Glasmalerin in der Glasmalerei Derriks in Kevelaer.

Von 2005 bis 2014 studiere ich an der Kunstakademie Düsseldorf Freie Kunst, Fachrichtung Malerei, 

zu Beginn in der Klasse von Jörg Immendorf, dann, nach seinem Tod 2007, zwei Semester in der Klasse von Markus Lüpertz und zu guter letzt in der Klasse von Thal Rosenzweig.

Hier entwickle ich meine Kunst in Öl und Mischtechnik auf Leinwand, welche jedoch keinen Bezug zur Straßenmalerei hat.

Es folgten u.a. Gruppen- und Einzelausstellungen in Museen und Galerien in Koblenz, Moers, Düsseldorf, Wuppertal etc. sowie mehrere ausgestellte Bilder Im Rahmen der Teilnahmen an Versteigerungen von Bildern ausgesuchter Künstler im K20 im Rahmen der "Nacht der Museen" in Düsseldorf.

Die Straßenmalerei begleitet mich jedoch weiterhin durch mein Leben. Die Motive gehen von Kopien altmeisterlicher Gemälde und fotorealistischen Motiven bis hin zu eigenen Entwürfen und 3D Straßenmalerei. In dem Bereich Arbeite ich nun Hauptsächlich als 3D-Streetart Künstlerin Und entwickle meinen Stil weiter.

Mittlerweile bin ich auf einigen nationalen und internationalen Straßenmal Wettbewerben europaweit ausgezeichnet worden.

2012 erstellte ich in Zusammenarbeit mit 3weiteren Künstlern das bis dahin größte 3D Bodenbild der Weld , und erhielt einen Eintrag ins „ Guinnessbuch der Rekorde.“

Hinzu kommen Auftritte für Events,und Kommerzielle Auftragsarbeiten beispielsweise für Werbezwecke,sowie Kulissen und Wandmalereien in Freizeitparks und Workshops...

Seit 2020 arbeite ich an einem neuem Projekt mit einer befreundeten Künstlerin. “Photografie meets painting”. Unsere Bilder wurden unter Anderen mehrfach in der in der “Vouge”, in der “People Huts” und in der “Allure Korea” veröffentlicht. Und auf mehreren Ausstellungen gezeigt.